Schließen
Infobroschüre anfordern Fernstudium entdecken
Sponsored

Gesundheitsberater Ausbildung in Baden-Württemberg: Anbieter & Kurse

Gesundheitsberater Ausbildung

Gesund sein und bleiben – wer bei der Suche nach Tipps für diesen frommen Wunsch schon oft auf das weltweite Web zurückgegriffen hat und nachher weniger wusste als vorher, steht ganz sicher nicht alleine da. Bei Stress lieber meditieren oder auspowern beim Sport? Sind Orangen jetzt eigentlich gesund oder voll von bösem Fruchtzucker? Und wie war das nochmal mit den Eiern und dem Cholesterin? Bei so vielen widersprüchlichen Informationen ist es hilfreich, eine individuelle Beratung zu bekommen. Genau dabei möchtest du helfen? Denn du findest es spannend über die Prävention von Krankheiten und einen gesunden Lebensstil aufzuklären? Du hast Spaß am Umgang mit Menschen und arbeitest vielleicht sogar schon in einem medizinischen Beruf? Dann ist die Gesundheitsberater Ausbildung vielleicht genau das, was du suchst.

Inhalte & Voraussetzung der Gesundheitsberater Ausbildung

Bei der Gesundheitsberater Ausbildung lernst du die verschiedenen Bereiche des Oberbegriffs Gesundheit kennen: Wie ist der menschliche Körper aufgebaut? Welche Lebensmittel haben besonders viele Nährstoffe? Wie lernt man, richtig zu entspannen? Wie kann man am besten mit Stress umgehen? Wie berate ich richtig? Und wie kann ich Maßnahmen so kommunizieren, dass man sie auch umsetzen möchte? Antworten auf all diese und ähnliche Fragen bekommst du in deinem Ausbildungsverlauf vermittelt. Zusätzlich lernst du, welche homöopathischen und pflanzlichen Arzneimittel du deinen Klienten als ersten Schritt gegen ihre Beschwerden ans Herz legen kannst.

Die Ausbildung richtet sich vor allem an Personen, die danach selbstständig als Gesundheitspädagogen oder Gesundheitsberater tätig werden möchten. Aber auch an Ernährungsberater, Heilpraktiker oder Entspannungspädagogen, die eine zusätzliche Beratungsqualifikation erwerben möchten. Zusätzlich dient diese Ausbildung auch all denen, die innerhalb eines Unternehmens qualifiziert Mitarbeiter beraten möchten und damit krankheitsbedingten Ausfällen entgegenwirken. Die Voraussetzungen sind je nach Anbieter verschieden: in manchen Fällen benötigst du keine Abschlüsse, andere Anbieter verlangen einen Realschulabschluss oder Berufserfahrung in einer Arbeit mit gesundheitlichem Schwerpunkt.

Welche Vorteile habe ich mit dieser Ausbildung?

All diejenigen, die bereits Erfahrung in der Beratung haben, ihr Angebot aber noch erweitern möchten, können mit dieser Ausbildung wichtige Zusatzqualifikationen erwerben. Denn ist es nicht von großem Vorteil, wenn die Ernährungsberatung auch dabei helfen kann, den Stress nicht mehr mit Schokoladentafeln zu bewältigen? Zudem haben alle Auszubildenden ohne Vorerfahrung nach erfolgreichem Abschluss wichtige Kompetenzen erlernt, die sie zum Beispiel in die Selbstständigkeit führen können, indem sie eine eigene Beratungspraxis eröffnen. Aber auch Unternehmen sind glücklich über deine Expertise, mit der du Mitarbeiter regelmäßig über eine gesunde Lebensweise aufklären kannst und damit die Reha-Anträge in nullkommanix um die Hälfte reduzierst.


Gesundheitsberater Ausbildung in Baden-Württemberg

Gesundheitsberater Ausbildung in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Das Bundesland Baden-Württemberg ist das drittgrößte in Deutschland und liegt im Südwesten des Landes, wo es an Frankreich und der Schweiz angrenzt. Das Bundesland ist mit historischen Sehenswürdigkeiten, wie die Burg Hohenzollern oder das Schloss Lichtenstein ein beliebtes Touristenziel. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist als Sitz großer Automobilfirmen bekannt und zieht mit dem zoologisch-botanischen Garten Wilhelma viele Besucher an. Der Süden des Bundeslandes überzeugt durch den Schwarzwald und seine traditionellen idyllischen Dörfer.

Ernährung studieren in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg bietet eine Vielfalt an Studiengängen mit dem Schwerpunkt Ernährung - egal ob Ernährungswissenschaften oder Bewegung und Ernährung. Darüber hinaus bietet das Bundesland auch eine spannende kulinarische Szene mit rund 68 Sternerestaurants und der jährlichen Slow Food Messe in Stuttgart, die für ihren nachhaltigen Schwerpunkt bekannt ist. Das Studentenleben in Baden-Württemberg wird mit dem reichen Kulturangebot und den zahlreichen Clubs und Bars sicher nicht langweilig.

Auch in Bezug auf Praktika und Nebenjobs im Bereich Ernährung ist das Bundesland ein attraktiver Standpunkt. Neben der Möglichkeit in Forschungseinrichtungen zu arbeiten, kannst du auch Erfahrungen in der Lebensmittelindustrie sammeln, denn viele große Unternehmen in der Branche haben hier ihren Sitz.

Alle Hochschulen in Baden-Württemberg

Pro

  • Viele beliebte Hochschulstädte wie Freiburg, Heidelberg oder Stuttgart alle an einem Fleck, so findest du mit Sicherheit einen Ort und einen Studiengang, der dir gefällt
  • Lust auf ein pétit-dejeuner mit Café au lait und Croissants? Strasbourg und Colmar sind nur einen Katzensprung entfernt
  • Frischluftfanatiker/innen und Kuckucksuhrensammler/innen kommen im wunderschönen Schwarzwald voll auf ihre Kosten
  • Überzeugt besonders mit dualem Studienangebot und belegt bei der Qualität der Studienfächer im Ranking des INSM-Bildungsmonitors von 2021 den dritten Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Den schwäbischen Dialekt, den muss man mögen – besonders in einer 90-minütigen Statistik-Vorlesung
  • Stuttgart, Freiburg und Heidelberg ranken unter den Top 5 der Städte mit den höchsten Lebenshaltungskosten
  • Do you speak Englisch? Eher nicht, würde der Schwabe antworten - denn bei den Punkten Internationalisierung und Sprachenförderung an (Hoch-)Schulen, belegt das Bundesland im INSM-Ländervergleich 2021 den 14. Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)