Schließen

Ernährungswissenschaften NC

Du steckst gerade mitten im Prozess der Studienwahl und bist schon mehrfach über den Begriff Numerus Clausus, kurz NC, gestolpert? Wir erklären dir, was es mit dem Numerus Clausus auf sich hat, worauf es beim Zulassungsverfahren noch ankommt, und geben dir konkrete NC-Werte für ein Ernährungswissenschaften Studium mit auf den Weg.

Was ist der Numerus Clausus (NC)?

Einer der ersten Gedanken bei der Studiensuche und -bewerbung ist häufig: Reicht die Note meines Schulabschlusses für das Studienfach meiner Wahl aus? Dieser Gedanke ist normal und leider auch nicht ganz unbegründet. Denn es gibt jedes Jahr in vielen Studienfächern viel mehr Bewerber als Studienplätze zu vergeben sind. Deshalb muss ausgesiebt werden. Eine der Zulassungsbeschränkungen ist der Numerus Clausus (NC). Der Begriff stammt aus dem Lateinischen und bedeutet in diesem Kontext „begrenze Anzahl“. So hat ein Studiengang mit einer NC-Schranke eben nur eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen zu vergeben.

Wie läuft das NC-Verfahren ab?

Vielleicht klingt es für dich im ersten Moment unfair, wenn du hörst, dass es für dein Traumstudium nur eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen gibt und du möglicherweise um deinen Platz bangen musst. Allerdings hat das Verfahren einen Sinn: Jede Hochschule möchte ihren Studierenden eine effektive Ausbildung ermöglichen, hat dafür aber nur begrenzte Kapazitäten zur Verfügung. Würde eine Hochschule alle Bewerber annehmen, könnte dies nicht mehr gewährleistet werden.

Fälschlicherweise denken viele Menschen, dass der Numerus Clausus (NC) ausschließlich die Abschlussnote des Schulzeugnisses meint. Der NC ist aber nicht mit der Abschlussnote gleichzusetzen. Natürlich ist die Note dabei nicht unbedeutend, allerdings werden auch Bewerber mit Wartesemestern zugelassen. In diesem Fall meint der Ernährungswissenschaften NC also nicht nur die Abschlussnote, sondern berücksichtigt auch andere Kriterien.

Wichtig zu erwähnen ist auch, dass sich der NC immer nur auf das aktuelle Semester beschränkt und erst nach Ablauf der Bewerbungsfrist ermittelt wird. Sind die Abschlussnoten der Mitbewerber viel besser oder schlechter als im letzten Semester, kann der NC ein komplett anderer sein als im Semester davor. Uns ist besonders wichtig, klarzustellen, dass alte NC-Werte lediglich als Richtwert zur Orientierung dienen und nichts über deine Chancen für den aktuellen Bewerbungszeitraum aussagen.

Versuch dein Glück, egal, wie hoch der Ernährungswissenschaften NC im vergangenen Semester war, und verzweifle nicht, wenn es nicht sofort funktioniert. Übrigens stehen in der Regel die Chancen im Sommersemester besser, da es dort meist weniger Bewerber gibt. Und damit noch klarer wird, was der NC aus dem letzten Semester aussagt, haben wir ein anschauliches Beispiel für dich:

Für den Studiengang Ernährungswissenschaften gehen an einer Hochschule 500 Bewerbungen ein. Die Kapazitäten lassen aber nur 50 Studienplätze zu. Also muss festgelegt werden, wer einen Platz bekommt. Dafür hat jede Hochschule eine Quote, nach der die Studienplätze verteilt werden. Der Großteil der Plätze wird in der Regel nach dem hochschuleigenen Auswahlverfahren, was unter anderem auch den NC mit einschließt, vergeben. Liegt die Quote für das Auswahlkriterium Abschlussnote in unserem Beispiel bei 80 Prozent, erhalten die 40 Bewerber mit den besten Noten einen Studienplatz. Die Note des 40. Bewerbers bzw. der Bewerberin bildet den Numerus Clausus für das Semester. Hat diese/r Bewerber/in einen Notendurchschnitt von 2,1, liegt der NC für den Studiengang Ernährungswissenschaften in diesem Semester bei 2,1.

Die restlichen Plätze werden meist nach Wartesemestern verteilt. Gibt es dort zu viele Bewerber mit der gleichen Anzahl an Wartesemestern, wird der Numerus Clausus berücksichtigt. Die Auswahlverfahren der verschiedenen Hochschulen können allerdings variieren. Private Hochschulen verzichten meist sogar auf ein Auswahlverfahren nach Abschlussnote und Wartesemestern und bevorzugen beispielsweise ein Bewerbungsgespräch vor Ort.

Wir empfehlen dir, in unserer Hochschuldatenbank vorbeizuschauen, dir dort deine Wunschhochschule herauszusuchen und dich im Infomaterial über das jeweilige Auswahlverfahren genau zu informieren. Für einen ersten Überblick zeigen wir dir im Folgenden aber schon mal einen kurzen Auszug der gelisteten Hochschulen und Studiengänge auf.

Hochschulen finden

Was sind Wartesemester?

Wie bereits erwähnt, spielen bei der Zulassung für ein Studium bei den meisten Hochschulen neben der Abschlussnote weitere Kriterien eine Rolle, darunter auch die Anzahl der Wartesemester. Wenn du also eher mittelmäßige Schulnoten hast und deshalb befürchtest, keinen Studienplatz zu ergattern, schaffst du es vielleicht über die Wartezeit.

Kurz zur Erklärung: Ein Kalenderjahr hat zwei Semester, das Sommer- und das Wintersemester. Die Zeit, die zwischen deinem Schulabschluss und der Studienaufnahme liegt, bezeichnet man als Wartesemester. Wenn du also im Sommer eines Jahres deinen Schulabschluss in der Tasche hast, im Anschluss daran ein Auslandsjahr machst und im Wintersemester des darauffolgenden Jahres dein Studium aufnimmst, sammelst du bis zum Studienstart zwei Wartesemester. Absolvierst du im Anschluss an deine Schullaufbahn eine dreijährige Berufsausbildung und entscheidest dich, ein akademisches Studium dranzuhängen, hast du nach Abschluss der Ausbildung sechs Wartesemester. Beginnst du dein Studium unmittelbar im Anschluss an deinen Schulabschluss, hast du keine Wartesemester.

Wartesemester sammelst du im Übrigen nicht nur in der Zeit, die du im Ausland verbringst, Praktika absolvierst oder anderweitig arbeitest: Jede Zeit, die du nach deinem Schulabschluss nicht an einer deutschen Hochschule eingeschrieben bist, gilt als Wartezeit. Meist gehen etwa 20 Prozent der Plätze an Bewerber mit den meisten Wartesemestern.

Was ist das Nachrückverfahren?

Hat es weder mit dem Auswahlverfahren nach der Abschlussnote noch mit den Wartesemestern funktioniert, hast du vielleicht mehr Glück im Nachrückverfahren. Die meisten Bewerber belassen es nicht bei einer Bewerbung und probieren es bei mehreren Hochschulen gleichzeitig. Viele haben aufgrund ihrer guten Noten oder einer hohen Anzahl an Wartesemestern gleich mehrere Zusagen. Da sie sich allerdings nur für einen Studienplatz einschreiben können, haben sie die Qual der Wahl. Ist die Entscheidung gefällt, treten die Bewerber von allen Studienplätzen, die sie nicht antreten möchten, zurück – gut für alle, die noch nicht zugelassen wurden. Denn so werden Plätze frei und die Bewerber, die auf der Rangliste ganz oben stehen, rücken nach.

Wie läuft das Losverfahren ab?

Du bist gerade dabei, deinen Traum vom Ernährungswissenschaften Studium zu begraben, weil du auch im Nachrückverfahren kein Glück hattest? Bloß nicht aufgeben, es gibt noch Hoffnung! In einigen Fällen können Hochschulen trotz des hohen Andrangs an Bewerbungen nicht alle Studienplätze rechtzeitig bis zum Vorlesungsstart vergeben. Es gibt immer wieder Bewerber, die entweder im Vergabeverfahren oder im Nachrückverfahren einen Studienplatz erhalten haben, ihn aber kurzfristig doch ablehnen oder sich nicht rechtzeitig einschreiben. Die übrig gebliebenen Plätze werden dann verlost. Möchtest du dabei berücksichtigt werden, musst du dich unbedingt für das Losverfahren anmelden. Schau also nach Ablauf der Bewerbungsfrist regelmäßig auf den Websites oder Social-Media-Kanälen der jeweiligen Hochschule vorbei, um nichts zu verpassen.

NC-Werte für Ernährungswissenschaften

Heutzutage gibt es immer mehr Hochschulen, die auf die Veröffentlichung der NC-Werte aus den letzten Jahren verzichten, da sie Schulabgänger ermutigen wollen, es mit jeder Abschlussnote zu probieren. Damit du dir aber dennoch einen groben Überblick über die Werte des letzten Semesters verschaffen kannst, haben wir einige Werte für dich recherchiert.

Bedenke beim Betrachten der folgenden Tabelle aber bitte unbedingt, dass die NC-Werte lediglich als Orientierung dienen und nicht aussagen, dass du bei einer schlechteren Abschlussnote keine Chance auf einen Studienplatz hast.

Hochschule

Studiengang

NC

Wartesemester

Stand

Justus-Liebig-Universität Gießen

Ernährungswissenschaften

2,1

6

WS 2020/21

Universität Bonn

Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaft

1,6

 

2

 

WS 2020/21

Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg

Ernährungswissenschaften

1,5

8

WS 2020/21

Universität Lübeck

Medizinische Ernährungswissenschaft

2,3

13

WS 2020/21

Universität Paderborn

Ernährungslehre

3,2

alle zugelassen

WS 2020/21

Technische Universität Berlin

Ernährung / Lebensmittelwissenschaft

alle zugelassen

alle zugelassen

WS 2020/21

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00/5 (Abstimmungen: 5)