Schließen
Sponsored

Fernlehrgang Sport und Ernährung in Hamburg gesucht?

Fernlehrgang Sport und Ernährung in Hamburg - Dein Studienführer

Du willst Sport und Ernährung als Fernlehrgang in Hamburg absolvieren? Wir haben für dich ##RESULT_HOCHSCHULEN_COUNT## Hochschulen in Hamburg recherchiert, an denen du Sport und Ernährung als Fernlehrgang absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller ##RESULT_HOCHSCHULEN_COUNT## Hochschulangebote für Sport und Ernährung als Fernlehrgang in Hamburg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Fernlehrgang

Der Vorteil des Fernlehrgang ist, dass du örtlich flexibel bist. Die Lehrmaterialien bekommst du entweder postalisch zugeschickt oder online zur Verfügung gestellt. Ebenso finden die Lehrveranstaltungen virtuell statt. Je nach Anbieter kannst du die Lehrveranstaltungen jederzeit online abrufen. Damit bist du dann auch zeitlich unabhängig. Nachdem du den Fernlehrgang erfolgreich absolviert hast, erhältst du ein Zertifikat.


Sport und Ernährung

Die Anforderungen, die ein gesunder und aktiver Lebensstil an uns stellt, sind manchmal gar nicht so leicht zu erfüllen. Mehrmals die Woche zum Sport gehen, wenig Kohlenhydrate, am besten nicht so viel Kaffee und die Tafel Schokolade, die uns abends verführerisch anlächelt, gehört leider auch nicht gerade ins Repertoire der ausgewogenen Ernährung. Doch wie kann ich auch mit einem stressigen Alltag darauf achten, mich gesund zu ernähren? Wie schaffe ich es, Spaß an Sport und Bewegung zu finden? Und wer kann mir dabei helfen und mich unterstützen? Wenn du dir vorstellen kannst, dass du genau die richtige Person bist, müde Gemüseverschmäher in fitte Vollkornliebhaber zu verwandeln, dann ist das Sport und Ernährung Studium dein Einstieg in die Beratung und das Coaching all der motivationslosen Couch-Potatoes da draußen.

Inhalte & Voraussetzungen zum Sport und Ernährung Studium

Damit du deine zukünftigen Klienten erfolgreich ans Ziel bringen kannst, musst du erst einmal selbst verstehen lernen, wie der menschliche Körper funktioniert. Dieses Wissen bekommst du sowohl durch Seminare in Anatomie als auch in Kursen über das Hormonsystem und die biochemischen Abläufe im Menschen vermittelt. Daran knüpfen dann Module über das bunte Spektrum der Ernährungsweisen und deren Einfluss auf unser Wohlbefinden an. Zusätzlich kannst du an vielen Hochschulen bereits Praxiserfahrungen mit dem Erwerb von Übungsleiter-Lizenzen oder dem praktischen Erstellen von Ernährungsplänen sammeln. Und die spannenden Kochkurse, die in vielen Studiengängen auf dem Stundenplan stehen, sollten dir das Lernen umso schmackhafter machen.

Um ein Sport und Ernährung Studium antreten zu können, gibt es bestimmte Voraussetzungen, die du erfüllen musst. An den meisten Hochschulen ist dafür eine Hochschulzugangsberechtigung in Form des Abiturs oder Fachabiturs notwendig. Wenn du einen solchen Abschluss nicht besitzt, kannst du dich aber trotzdem an der Hochschule deiner Wahl über eventuelle Alternativqualifikationen informieren.

Karriere & Berufschancen

Für viele Menschen ist es anstrengend, den eigenen Schweinehund zu überwinden und sich aktiv einem bewussteren Lebensstil zuzuwenden. Genau da kommst du ins Spiel! Du kannst als Coach und Berater freiberuflich oder selbstständig deine Klienten über Kalorien und Cardiotraining informieren. Du hast die Möglichkeit in Fitnessstudios oder Sportvereinen mit motivationsgeladenen Workouts selbst die größten Sportmuffel zur Freude an Bewegung zu führen. Oder du unterstützt in Rehakliniken mit einer Kombination aus Ernährung und Trainingsübungen, Patienten dabei, ihren Alltag wieder schmerzfrei zu meistern. Mit einem Sport und Ernährung Studium stehen dir viele Türen offen.


Fernlehrgang Sport und Ernährung in Hamburg

Fernlehrgang Sport und Ernährung in Hamburg

Hamburg

Hamburg ist das Tor zur Welt. Zehn Prozent des Stadtgebietes nimmt der Hafen ein. Er ist der zweitgrößte Containerhafen in Europa. Viele Handels- und Logistikunternehmen haben hier ihren Sitz und machen die Hansestadt an der Elbe zu einem bedeutenden Wirtschaftsstandort. Zu den großen Wirtschaftsfaktoren gehören auch die Luftfahrtindustrie und die Medienbranche. Bekannte Sehenswürdigkeiten in Hamburg sind außer dem Hafen die Reeperbahn, die mehr als 50 Museen oder der Michel. Die Staatsoper ist eine der weltweit führenden Bühnen. Mitten im Zentrum ist die Alster, die bei Wassersportlern beliebt ist. Die Kneipenszene ist vielseitig. Treffpunkt im Sommer sind kleine Cafés am Elbe- oder Alsterufer oder Gartenkneipen.

Studieren in Hamburg

Von den 19 staatlichen Hochschulen in Hamburg ist die Universität mit dem Universitätsklinikum (Medizinische Fakultät) die größte. Rund 41.000 sind hier eingeschrieben. Sie können zwischen 66 Bachelor-, 85 Master- sowie 24 weiteren Studiengängen wählen. In Europa einzigartig ist die 2006 gegründete HafenCity Universität (HCU), eine Uni für Baukunst und Metropolentwicklung. Sie bietet die Studiengänge Architektur, Bauingenieurswesen, Geomantik und Stadtplanung an. Weitere Hochschulen sind die Technische Universität, die Hochschule für Musik und Theater, die Hochschule für bildende Künste, die Akademie der Polizei und die NoA, die Norddeutsche Akademie für Finanzen und Steuerrecht. Außerdem noch einige private Hochschulen.

 

Alle Hochschulen in Hamburg

Pro

  • Hamburg ist die Hochschulhochburg und bei über 20 Hochschulen inklusive einer renommierten Universität findest du in der Elbstadt garantiert dein Traumstudium
  • Ob nachts um halb eins auf der Reeperbahn, um zwei Uhr mittags mit Falafel-Tasche im Hipsterviertel Sternenschanze oder am Sonntag in den Deichtorhallen – in Hamburg kannst du rund um die Uhr etwas erleben
  • Du hast genug vom Großstadtlärm und Straßenstaub? Dann mach dich auf den Weg ins nächste Nordseestrandbad bei Cuxhaven – das ist nämlich nur eine knappe Autostunde entfernt

Contra

  • Die Suche nach einem neuen Heim kann dich schon mal ein paar Nerven und Euros kosten, denn bei Mietpreisen von 14,21 pro Quadratmeter liegt die Hansestadt über dem deutschen Durchschnitt
  • Dass eine Menge Studianfänger/innen von einem Leben in Hamburg träumen, wirkt sich auch entsprechend auf die NCs aus
  • Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung – und genau deshalb solltest du dich auf nordische Sturmtiefs garderobentechnisch vorbereiten