Schließen
Sponsored

Ernährungstherapie in Hamburg gesucht?

Vollzeit Ernährungstherapie in Hamburg - Dein Studienführer

Du willst Ernährungstherapie als Vollzeit in Hamburg absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Hamburg recherchiert, an denen du Ernährungstherapie als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Ernährungstherapie als Vollzeit in Hamburg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Vollzeit

Wer von einem Studium spricht, bezieht sich meistens auf ein Vollzeitstudium bzw. Präsenzstudium. Hier besuchst du als Studierende/r die Universität vor Ort, um deinen Bachelor- oder Masterabschluss zu erarbeiten.

Allerdings gibt es keinen festen Stundenplan wie in der Schule. Stattdessen bestimmst du anhand deiner Kurswahl, wie ausgelastet deine Woche ist. So kannst du dir beispielsweise Zeit einräumen, um nebenbei ein wenig zu jobben. Allerdings wird beim Vollzeitstudium erwartet, dass du dich hauptsächlich dem Studium widmest.


Ernährungstherapie

Du bist, was du isst! Hinter diesem kleinen Sprichwort steckt eine ganze Menge Wahrheit, denn durch die richtige Ernährung können Krankheiten nicht nur vorgebeugt, sondern auch behandelt werden. Doch welche Vitamine und Nährstoffe stecken in welchem Lebensmittel? Und wie genau wirkt eine entsprechende Diät auf den Körper? Gibt es Tricks, auch den ungeliebten Spinat und die langweiligen Haferflocken in echte Lieblingsspeisen zu verwandeln? Wenn all diese Fragen dein Wissenshunger geweckt haben, dann könnte das spannende Ernährungstherapie Studium genau das Richtige für dich sein.

Inhalte & Voraussetzungen zum Ernährungstherapie Studium

Um ein Experte auf dem Gebiet der Ernährung werden zu können, musst du ganz genau wissen, wie Lebensmittel zusammengesetzt sind und was deren Nährwert ausmacht. Deshalb werden deine ersten Semester vorerst sehr naturwissenschaftlich orientiert sein. Kurse in Biologie, Medizin und Chemie stehen hier auf dem Stundenplan. Daran knüpfen schließlich etwas praktisch orientiertere Module an. In Diätetik lernst du zum Beispiel alles über den Effekt bestimmter Diäten auf die Gesundheit. Der Bereich der Präventiv- und Ernährungsmedizin verschafft dir eine gute Basis, um später Patienten verschiedenster Krankheitsbilder ernährungsberatend in ihrem Heilungsprozess unterstützen zu können. Und dank Fächern, die sich auf Krankheiten spezialisieren, die durch Fehlernährung entstanden sind, hast du schließlich auch die Möglichkeit, diagnostisch arbeiten zu können.

Um ein Ernährungstherapie Studium antreten zu können, benötigst du in der Regel eine Hochschulzugangsberechtigung in Form eines Abiturs oder Fachabiturs. Besitzt du diese nicht, hast du an vielen Hochschulen auch die Möglichkeit durch den Nachweis der Berufserfahrung in einem studiumsrelevanten Bereich, trotzdem ein Studium absolvieren zu können. Ernährungstherapie kann an den meisten Hochschulen ohne die Erfüllung eines NCs studiert werden. Trotzdem ist es wichtig, dass du dich vorab noch einmal ganz genau über die individuellen Zugangsvoraussetzungen auf der Website deiner Wunschhochschule informierst.

Karriere & Berufschancen

Hast du dein Ernährungstherapie Studium erfolgreich absolviert, hast du eine ganze Menge Möglichkeiten in diesem Bereich zu arbeiten. Echte Teamplayer können sich einer Gruppe von Ernährungsexperten in Praxen oder Kliniken anschließen und ihr gemeinsames Wissen für die optimale Versorgung der Patienten zusammenbringen. An speziellen Stellen für Ernährungsberatung und bei Krankenkassen werden auch immer wieder ambitionierte Ernährungsexperten gesucht, die dabei helfen, gesunde Ernährungsumstellungen so einfach wie möglich zu gestalten. Wenn du dich allerdings an dem Ort am ehesten siehst, wo die Menschen Hilfe brauchen, die nicht mehr alleine essen können, dann bietet die Onkologie oder Palliativmedizin dir einen Einsatzort, der viel Verantwortung, Wissen und Engagement erfordert, dir aber auch eine Menge zurückgeben kann.


Weitere Informationen zum Ernährungstherapie Studium
Ernährungstherapie in Hamburg

Ernährungstherapie in Hamburg

Hamburg

Hamburg ist das Tor zur Welt. Zehn Prozent des Stadtgebietes nimmt der Hafen ein. Er ist der zweitgrößte Containerhafen in Europa. Viele Handels- und Logistikunternehmen haben hier ihren Sitz und machen die Hansestadt an der Elbe zu einem bedeutenden Wirtschaftsstandort. Zu den großen Wirtschaftsfaktoren gehören auch die Luftfahrtindustrie und die Medienbranche. Bekannte Sehenswürdigkeiten in Hamburg sind außer dem Hafen die Reeperbahn, die mehr als 50 Museen oder der Michel. Die Staatsoper ist eine der weltweit führenden Bühnen. Mitten im Zentrum ist die Alster, die bei Wassersportlern beliebt ist. Die Kneipenszene ist vielseitig. Treffpunkt im Sommer sind kleine Cafés am Elbe- oder Alsterufer oder Gartenkneipen.

Studieren in Hamburg

Von den 19 staatlichen Hochschulen in Hamburg ist die Universität mit dem Universitätsklinikum (Medizinische Fakultät) die größte. Rund 41.000 sind hier eingeschrieben. Sie können zwischen 66 Bachelor-, 85 Master- sowie 24 weiteren Studiengängen wählen. In Europa einzigartig ist die 2006 gegründete HafenCity Universität (HCU), eine Uni für Baukunst und Metropolentwicklung. Sie bietet die Studiengänge Architektur, Bauingenieurswesen, Geomantik und Stadtplanung an. Weitere Hochschulen sind die Technische Universität, die Hochschule für Musik und Theater, die Hochschule für bildende Künste, die Akademie der Polizei und die NoA, die Norddeutsche Akademie für Finanzen und Steuerrecht. Außerdem noch einige private Hochschulen.

 

Alle Hochschulen in Hamburg

Pro

  • Hamburg ist die Hochschulhochburg und bei über 20 Hochschulen inklusive einer renommierten Universität findest du in der Elbstadt garantiert dein Traumstudium
  • Ob nachts um halb eins auf der Reeperbahn, um zwei Uhr mittags mit Falafel-Tasche im Hipsterviertel Sternenschanze oder am Sonntag in den Deichtorhallen – in Hamburg kannst du rund um die Uhr etwas erleben
  • Du hast genug vom Großstadtlärm und Straßenstaub? Dann mach dich auf den Weg ins nächste Nordseestrandbad bei Cuxhaven – das ist nämlich nur eine knappe Autostunde entfernt

Contra

  • Die Suche nach einem neuen Heim kann dich schon mal ein paar Nerven und Euros kosten, denn bei Mietpreisen von 14,21 pro Quadratmeter liegt die Hansestadt über dem deutschen Durchschnitt
  • Dass eine Menge Studianfänger/innen von einem Leben in Hamburg träumen, wirkt sich auch entsprechend auf die NCs aus
  • Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung – und genau deshalb solltest du dich auf nordische Sturmtiefs garderobentechnisch vorbereiten