Schließen
Sponsored

Bachelor Lebensmittelwissenschaft in Berlin: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Lebensmittelwissenschaft in Berlin - Dein Studienführer

Du willst deinen Lebensmittelwissenschaft Bachelor in Berlin absolvieren? Wir haben für dich 4 Hochschulen mit Standort in Berlin, an denen du den Lebensmittelwissenschaft Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 4 Hochschulangebote für den Lebensmittelwissenschaft Bachelor in Berlin findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Mit dem Bachelor Studium erlangst du einen international anerkannten Hochschulabschluss. Meistens ist ein Bachelorstudium auf drei Jahre (6 Semester) Regelstudienzeit ausgelegt. Während des Studiums sammelst du in den verschiedenen Kursen, den sogenannten Modulen, Credit Points (CPs). Das gesamte Bachelor-Studium umfasst 180 bis 240 CPs und schließt mit der Bachelor-Arbeit ab.

Sobald du deinen Bachelor in der Tasche hast, kannst du entweder sofort ins Berufsleben einsteigen oder dich mit einem Master Studium weiter qualifizieren.


Lebensmittelwissenschaft

Vom zellulären Aufbau des Apfels über Marketingmethoden in der Milchindustrie bis hin zur Zusammensetzung von Zitronensaft steht das bunte ABC der Lebensmittel auf dem Stundenplan des Lebensmittelwissenschaft Studium. Wenn du naturwissenschaftlich interessiert bist, du schon immer wissen wolltest, warum dein Frühstücksei so viel kostet, wie es kostet und du dich immer gefragt hast, wie denn nun der Saft in die Tüte kommt, dann kann das Studium der Lebensmittelwissenschaft deinen Wissenshunger ganz bestimmt stillen.

Inhalte & Voraussetzungen zum Lebensmittelwissenschaft Studium

Chemie, Mathe, Biologie und Physik werden dir bei der Untersuchung verschiedener Lebensmittel definitiv begegnen, weshalb es von Vorteil ist, wenn du dafür schon immer eine kleine Leidenschaft gehegt hast. Dazu kommen Seminare zu Marketing, Wirtschaft und Unternehmenskonzepten gepaart mit dem wichtigen Aspekt der Qualitätskontrolle und der Optimierung von Herstellungsprozessen. Dein Stundenplan ist also eine bunte Salatmischung aus Naturwissenschaft, Wirtschaft, Technologie und Marketing, sodass du dir auf dem Arbeitsmarkt genau die Nische suchen kannst, in der du dich im Studium am besten aufgehoben gefühlt hast.

Um ein Lebensmittelwissenschaft Studium absolvieren zu können, benötigst du entweder das Abitur oder Fachabitur. Einige Hochschulen bieten allerdings auch an, ohne einen solchen Abschluss zum Studium zugelassen zu werden, zum Beispiel durch nachzuweisende Berufserfahrung. Am besten informierst du dich vorab, ob dies der Fall ist. Zudem solltest du dich auch darüber informieren, ob etwaige Vorpraktika für eine erfolgreiche Einschreibung von Nöten sind.

Karriere & Berufschancen

Du bist dir sicher, dass die Frühstücksmarmelade noch viel besser schmecken könnte? Und der Schokoriegel am Nachmittag hat auch noch nicht sein Optimum erreicht? Dann bewirb dich doch für einen Job in der Produktentwicklung. Du hast hunderte Ideen im Kopf, wie man Paprikachips am besten an den Mann bringt? Und du kannst zudem super mit Zahlen umgehen? Dann wird man dich in der Wirtschaft und im Marketingbereich der Lebensmittelindustrie mit offenen Armen empfangen. Oder hast du deine Leidenschaft für lange Labornachmittage und spannende Forschungsarbeit entdeckt? Dann pack den weißen Kittel ein und stell dich bei einem der unzähligen Institute für Lebensmittelforschung vor. Auf dem großen Jobbuffet für Lebensmittelwissenschaftler ist auf jeden Fall genug Auswahl für alle da.


Bachelor Lebensmittelwissenschaft in Berlin

Bachelor Lebensmittelwissenschaft in Berlin

Berlin

Berlin, die Hauptstadt Deutschlands, ist wandlungsfähig und hat viele Gesichter. Es ist rasant, bunt und voller Überraschungen. Die Vielzahl der täglichen Angebote ist nahezu unerschöpflich und jeder verbindet etwas anderes mit der Stadt: die berühmte Museumsinsel, Schloss Charlottenburg, die Freizeit- und Erholungsparks, die vielen kulturellen Veranstaltungen oder die teilweise schrille Szene. Die Wochen- und Trödelmärkte laden zu einem Bummel ein. In Berlin gibt es Cafés, Kneipen und Restaurants für jeden Geldbeutel, die internationale und heimische Spezialitäten anbieten. Das Nachtleben lockt mit zahlreichen Bars, Diskotheken, Clubs oder Open Air Events. 

Studieren in Berlin

Eine eigene Großstadt bilden die Berliner Universitäten. An den vier großen Unis sind rund 100.000 Studierende aus aller Welt eingeschrieben. Zwischen den Berliner Unis und Partnerhochschulen in aller Welt bestehen in Lehre und Forschung rund 1500 Kooperationen. Die Freie Universität ist geprägt von den Geistes- und Sozialwissenschaften, den Naturwissenschaften und der Medizin. An der Humboldt-Universität umfasst das Fächerspektrum die Geistes- Sozial- und Kulturwissenschaften, die Humanmedizin und die Agrarwissenschaften. Die Charité Berlin ist die medizinische Fakultät und das Universitätsklinikum. An der Technischen Universität wird neben den Ingenieur- und Naturwissenschaften auch in den Planungs-, Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften gelehrt und geforscht. Die Universität der Künste hat sich mit ihren Fakultäten für Bildende Kunst, Gestaltung, Musik und Darstellende Kunst als künstlerische und wissenschaftliche Begegnungsstätte etabliert.

Alle Hochschulen in Berlin

Pro

  • In Berlin ist alles ein bisschen größer und so profitierst du auch bei der Auswahl deiner Hochschule von einem schier unendlichen Angebot an Studienmöglichkeiten
  • Ob Partys, Kulturveranstaltungen, Festivals oder Live-Events – irgendwo ist in der Millionenstadt immer etwas los
  • Do you speak Berlinerisch? Mit Tourist/innen, Student/innen und Expats aus der ganzen Welt kannst du dir ein internationales Netzwerk aufbauen
  • Döner essen in Kreuzberg, Flohmarktbesuche in Friedrichshain und Berliner Luft trinken in Neukölln – jeder Kiez ist ein kleiner Mikrokosmos für sich

Contra

  • Die Wohnungsjagd stellt sich als die sprichwörtliche Suche nach der Nadel im Heuhaufen heraus – und durchschnittlich bezahlst du 16,24 Euro pro Quadratmeter
  • Berlin ist laut, Berlin ist rau und Berlin schläft nie – wenn du also eher leise, zart besaitet und schlafbedürftig bist, dann kann dich die Hauptstadt schon mal überfordern
  • Nach Berlin kommt man. Und geht oft auch wieder – die hohe Fluktuation und Einwohnerzahl machen es nicht immer leicht, neue Kontakte zu knüpfen