Schließen
Sponsored

Bachelor Agrarwissenschaften in Bayern: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Agrarwissenschaften in Bayern - Dein Studienführer

Du willst deinen Agrarwissenschaften Bachelor in Bayern absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Bayern, an denen du den Agrarwissenschaften Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Agrarwissenschaften Bachelor in Bayern findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Mit dem Bachelor Studium erlangst du einen international anerkannten Hochschulabschluss. Meistens ist ein Bachelorstudium auf drei Jahre (6 Semester) Regelstudienzeit ausgelegt. Während des Studiums sammelst du in den verschiedenen Kursen, den sogenannten Modulen, Credit Points (CPs). Das gesamte Bachelor-Studium umfasst 180 bis 240 CPs und schließt mit der Bachelor-Arbeit ab.

Sobald du deinen Bachelor in der Tasche hast, kannst du entweder sofort ins Berufsleben einsteigen oder dich mit einem Master Studium weiter qualifizieren.


Agrarwissenschaften

Ein Hörsaal voller Bauern? Mit dem Traktor zur nächsten Vorlesung fahren? Und Schafe scheren im Seminargebäude? Auch wenn Getreide, Melkmaschinen und die Schweinezucht wichtige Aspekte des Studiums der Agrarwissenschaften sind, wirst du doch mehr Bücher als Mistgabeln in deinen zukünftigen Semestern in der Hand halten. Wenn du dich aber schon immer dafür interessiert hast, wie genau landwirtschaftliche Produktionsprozesse ablaufen, welche ökonomischen und sozialwissenschaftlichen Faktoren hier eine Rolle spielen und gerne Teil davon wärst, die Landwirtschaft noch nachhaltiger, ökonomischer und optimal für Bauer, Tier und Umwelt zu gestalten, könnte dieser Studiengang genau das sein, was du suchst.

Inhalte & Voraussetzungen zum Agrarwissenschaften Studium

Das Agrarwissenschaften Studium richtet sich vor allem an all diejenigen, die schon immer Spaß an Naturwissenschaften hatten. Denn Chemie, Mathematik und Biologie werden deine wöchentlichen Begleiter sein. Hinzu kommen spannende Seminare zu Nutztieren, Ackerbau, Pflanzenkunde und für all diejenigen, die gerne wirtschaftswissenschaftlich arbeiten, VWL, BWL und Marketing. Zudem bieten viele Hochschulen Praxissemester an, bei denen du durch ein Praktikum in einem landwirtschaftlichen Betrieb einen ersten Eindruck bekommst, ob du später gerne in der Tierzüchtung, im marktwirtschaftlichen Bereich oder doch lieber in einem der vielen Landesministerien für Landwirtschaft tätig sein möchtest.

Ein Agrarwissenschaften Studium kannst du mit einer Hochschul- oder Fachhochschulzugangsberechtigung antreten. Es gibt einige Hochschulen, die auch Bewerber mit nachzuweisender Berufserfahrung zum Studium zulassen. Da dies unterschiedlich ist, solltest du dich am besten vorab bei deiner Wunschhochschule informieren, welche Voraussetzungen du erfüllen musst.

Karriere & Berufschancen

Sollten dich die Vorstellung von Latzhosen, Mistgabeln und Stallgeruch erst einmal verschreckt haben, dann sei unbesorgt, denn ein Agrarwissenschaften Studium führt nicht zwangsläufig auf den Bauernhof. Natürlich ist es möglich, dass du bei einem landwirtschaftlichen Betrieb vor Ort die Führung übernimmst und mit deinen Kompetenzen dafür sorgst, dass dieser optimal gemanagt wird. Du kannst aber auch in Ministerien eine beratende Rolle einnehmen, bei einem Dünge- oder Futtermittelhersteller in der Produktentwicklung arbeiten, in die Technologie gehen oder deine Nische im Marketing suchen. Mit einem agrarwissenschaftlichen Studium bist du perfekt vorbereitet, um dich sicher und kompetent in den verschiedenen Bereichen der Landwirtschaft zu bewegen – ganz egal, ob im Gummistiefel oder Lackschuh.


Bachelor Agrarwissenschaften in Bayern?

Bachelor Agrarwissenschaften in Bayern?

Bayern

Als flächengrößtes Bundesland mit rund 13 Millionen Einwohnern zeichnet sich Bayern vor allem durch seine Landschaften aus. Ob Alpen, der Bayerische Wald, die Donau oder das Fichtelgebirge – Bayern bietet viele populäre Urlaubsziele. Auch durch seine zwei Metropolenregionen München und Nürnberg macht sich das Bundesland beliebt bei Touristen. Hier ziehen vor allem das Oktoberfest und die Automobilindustrie mit den Unternehmen BMW und Audi an.

Ernährung studieren in Bayern

Neben den vielen Hochschulen und Universitäten bietet Bayern auch eine spannende kulinarische Szene, die vor allem durch Tradition gekennzeichnet ist.

Außerdem gibt es einen starken Fokus auf regionale und saisonale Küche. Wer ein Praktikum oder Nebenjob während des Studiums machen möchte, kann neben Forschungseinrichtungen auch Unternehmen der Lebensmittelindustrie wählen, denn vielen haben in Bayern ihren Sitz.

Alle Hochschulen in Bayern

Pro

  • Skifahren in Garmisch, shoppen in München und zum Baden an den Ammersee
  • Ob Würzburg, Passau, Nürnberg, München oder Ingolstadt – bei einer so großen Hochschulstadtdichte hast du die angenehme Qual der Wahl
  • Ein bisschen Dolce Vita gefällig? Die Nähe zu Italien macht einen Wochend-Trip mit Urlaubsfeeling auch bei kleinem Budget möglich
  • Bayern legt ganz besonderen Wert auf internationale Bildungsgleichheit – im INSM-Ländervergleich rankt es damit 2021 sogar auf Platz 1 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Selbst Hochschulstädte wie Passau haben oftmals eher provinzialen Charakter statt kosmopolitische Vibes
  • München gehört zu den teuersten Städten Deutschlands, allerdings halten sich die anderen Hochschulstädte im Mittelfeld
  • Ribisl? Hoaglig? Fisematenten? Man muss sie verstehen, diese Bayern.Manchmal braucht’s ein Wörterbuch