Schließen
Sponsored

Lebensmittelwirtschaft in Niedersachsen gesucht?

Vollzeit Lebensmittelwirtschaft in Niedersachsen - Dein Studienführer

Du willst Lebensmittelwirtschaft als Vollzeit in Niedersachsen absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Niedersachsen recherchiert, an denen du Lebensmittelwirtschaft als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Lebensmittelwirtschaft als Vollzeit in Niedersachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Vollzeit

Wer von einem Studium spricht, bezieht sich meistens auf ein Vollzeitstudium bzw. Präsenzstudium. Hier besuchst du als Studierende/r die Universität vor Ort, um deinen Bachelor- oder Masterabschluss zu erarbeiten.

Allerdings gibt es keinen festen Stundenplan wie in der Schule. Stattdessen bestimmst du anhand deiner Kurswahl, wie ausgelastet deine Woche ist. So kannst du dir beispielsweise Zeit einräumen, um nebenbei ein wenig zu jobben. Allerdings wird beim Vollzeitstudium erwartet, dass du dich hauptsächlich dem Studium widmest.


Lebensmittelwirtschaft

Lebensmittelwirtschaft ist ein spannendes Wort, denn Lebensmittel gehören zu unserem täglichen Brot und sind essentiell für jeden von uns. Aber was steckt wirklich dahinter? In einem Lebensmittelwirtschaft Studium lernst du verschiedene Wirtschaftsketten von der Produktion über die Verarbeitung bis hin zur Vermittlung und Vermarktung der landwirtschaftlichen Produkte kennen. Du erlernst Hintergründe über das Funktionieren einzelner Unternehmen, über das Management technologischer Abläufe und kombinierst dieses ingenieurwissenschaftliche Basiswissen mit Kenntnissen aus der natur basierten Landwirtschaft an sich. Werde Experte und wirke in einem der stärksten und wichtigsten Wirtschaftszweige Deutschlands mit.

Inhalte & Voraussetzungen zum Lebensmittelwirtschaft Studium

Du möchtest in ein Lebensmittelwirtschaft Studium einsteigen? Dann bringe am besten eine allgemeine Hochschulreife in Form des Abiturs oder Fachabiturs mit. Alternativ ist es auch möglich den Einstieg durch die bereits gesammelte themenrelevante Berufserfahrung zu finden. Ein NC wird an den meisten Hochschulen nicht verlangt. Nun hast du den Einstieg gemacht und startest dein Lebensmittelwirtschaft Studium mit wichtigen Grundlagen in Mathematik, Physik, Biologie und Chemie. Weitergehend gilt es, diese naturwissenschaftlichen Grundlagen mit Kernkompetenzen in klassischen betriebswirtschaftlichen Themenfeldern wie Marketing, Personalwesen, Investition und Finanzierung sowie Logistik und Projektmanagement zu ergänzen. In einem aufbauenden Master werden weitergehende Fähigkeiten in Themen wie beispielsweise Biotechnologie, Unternehmensführung und Medien- und Energiemanagement vertieft. Dieser ermöglicht dir also den Aufstieg zu Führungspositionen und vermittelt wichtige Schlüsselqualifikationen in einem der größten Wirtschaftszweige Deutschlands.

Karriere & Berufschancen

Nun hast du dein Studium erfolgreich hinter dich gebracht und freust dich auf einen Berufseinstieg in der vielfältigen Lebensmittelindustrie? Angefangen in der Landwirtschaft über die Lebensmittelindustrie und Vermarktungsorganisationen bis hin zu politischen Institutionen und Unternehmen der Kosmetik- und Pharmaindustrie. Mit deinem abgeschlossenen Lebensmittelwirtschaft Studium, findest du sicher einen passenden Berufseinstieg. Durch den Abschluss weitergehender Studiengänge stehen dir auch Positionen auf Führungsebenen offen.


Lebensmittelwirtschaft in Niedersachsen

Lebensmittelwirtschaft in Niedersachsen

Niedersachsen

Niedersachsen liegt im mittleren Nordwesten Deutschlands und gilt als zweitgrößtes Bundesland der Republik. Neben dem wichtigen Wirtschaftssektor Tourismus, mit dem Niedersachsen Platz vier der deutschen Rangliste belegt, spielt auch die Lebensmittelindustrie eine besondere Rolle. Durch seine Lage an der Nordsee und die weitflächigen Teile des Landes stehen sowohl das Thema des Seehandels, als auch die Landwirtschaft mit Obst- und Gemüseanbau, sowie Viehzucht im Fokus der Industrie und Wirtschaft. Von hier aus werden zahlreiche Großunternehmen der Lebensmittelindustrie geleitet, welche auf dem deutschen Wirtschaftsmarkt eine entscheidende Rolle spielen.

Ernährung studieren in Niedersachsen

Ernährung studieren in Niedersachsen ist insofern eine gute Wahl, da du dich direkt an der Quelle der Lebensmittelindustrie befindest. An vier verschiedenen Hochschulen kannst du in deinem favorisierten Lernmodell einen Bachelor mit dem Thema Ernährung absolvieren. Du kannst dich schon während deines Studiums in Form eines Studentenjobs oder als Praktikant*in in den zahlreichen bekannten und marktführenden Unternehmen vorstellen und hier Erfahrung für deinen weiteren Werdegang sammeln. Aber auch neben dem beruflichen Fokus bietet Niedersachsen für deine Freizeit einen wunderbaren Einblick in die regionale Küche. Zur breit aufgestellten Infrastruktur zählen unter anderem mehrere Restaurants die zur Spitzengastronomie der Bundesrepublik gehören.

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar