Schließen
Sponsored

Bachelor Lebensmitteltechnologie/Lebensmitteltechnik in Dortmund: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Lebensmitteltechnologie/Lebensmitteltechnik in Dortmund - Dein Studienführer

Du willst deinen Lebensmitteltechnologie/Lebensmitteltechnik Bachelor in Dortmund absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen mit Standort in Dortmund, an denen du den Lebensmitteltechnologie/Lebensmitteltechnik Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für den Lebensmitteltechnologie/Lebensmitteltechnik Bachelor in Dortmund findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Mit dem Bachelor Studium erlangst du einen international anerkannten Hochschulabschluss. Meistens ist ein Bachelorstudium auf drei Jahre (6 Semester) Regelstudienzeit ausgelegt. Während des Studiums sammelst du in den verschiedenen Kursen, den sogenannten Modulen, Credit Points (CPs). Das gesamte Bachelor-Studium umfasst 180 bis 240 CPs und schließt mit der Bachelor-Arbeit ab.

Sobald du deinen Bachelor in der Tasche hast, kannst du entweder sofort ins Berufsleben einsteigen oder dich mit einem Master Studium weiter qualifizieren.


Lebensmitteltechnologie/Lebensmitteltechnik

Wie wird eigentlich die Kakaobohne zur Schokolade? Warum schmeckt mein Lieblingsjoghurt immer gleich gut? Warum habe ich nach diesem einen Werbespot immer Lust auf einen Cheeseburger? Wenn du Appetit auf die Beantwortung all dieser spannenden Fragen hast und dabei gerne tief in die Materie tauchst und es liebst, wissenschaftlich zu forschen, dann könnte ein Lebensmitteltechnologie / Lebensmitteltechnik Studium dir genau den Blick über den Tellerrand bieten, den du suchst.

Inhalte & Voraussetzungen zum Lebensmitteltechnologie/Lebensmitteltechnik Studium

Eine Leidenschaft für Schokotorte und Kartoffelchips ist leider nicht ganz ausreichend, um mit Freude und Erfolg das Studium der Lebensmitteltechnologie oder Lebensmitteltechnik absolvieren zu können. Du solltest auch ein Interesse an den gängigen Naturwissenschaften wie Physik, Chemie und Mathematik mitbringen, denn du wirst dich auf mikroskopischer Ebene im Labor mit Nahrungsmittel auseinandersetzen. Zudem lehrt dich das Studium wichtige Kompetenzen im Bereich Marketing, Recht und Logistik, sodass du später nicht nur bei der Herstellung und Verbesserung von Lebensmitteln mitarbeiten, sondern auch im Management oder der Vermarktung tätig werden könntest. Dabei wirst du auf Fächer wie BWL, Qualitätsmanagement oder Facility Management stoßen.

Ein Lebensmitteltechnologie/Lebensmitteltechnik Studium kannst du mit dem Nachweis über die Hochschulreife oder Fachhochschulreife antreten. Einige Hochschulen bieten allerdings auch Studiengänge an, bei denen eine solche Qualifikation durch erworbene Berufserfahrung ersetzt werden kann. Am besten informierst du dich vorab, ob dies möglich ist. Genauso solltest du dich auch erkundigen, ob es einen Numerus Clausus gibt oder ob eventuelle Nachweise über Sprachkenntnisse oder Vorpraktika von Nöten sind.

Karriere & Berufschancen

Ganz egal, ob du es liebst, im Labor zu stehen und auf mikroskopischer Ebene den Schokoriegel zu untersuchen. Oder du danach strebst, den guten Himbeerjoghurt zum allerbesten auf dem Markt zu machen. Vielleicht hast du aber auch kluge Ideen, wie du Oma von dem Sojahack für ihren nächsten Auflauf überzeugen kannst oder du bist die geborene Führungspersönlichkeit und sorgst im Quality Management dafür, dass die Spitzenqualität des Quittengelees keine Mängel erfährt. Wofür du dich auch entscheidest – die Lebensmittelindustrie ist ein wichtiger und lebensnotwendiger Industriezweig und immer auf der Suche nach kompetenten und klugen Köpfen.


Bachelor Lebensmitteltechnologie/Lebensmitteltechnik in Dortmund

Bachelor Lebensmitteltechnologie/Lebensmitteltechnik in Dortmund

Dortmund

Dortmund ist eine Stadt mit vielen Facetten. Mit Hauptbahnhof und Flughafen ist die Stadt im östlichen Ruhrgebiet ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Dortmund ist Heimat des Fußballvereins Borussia Dortmund, sie ist ein Tagungs- und Kongressstandort und eine Einkaufsstadt. Der Westenhellweg im Herzen der Innenstadt ist eine der am meisten frequentierten Einkaufsstraßen Deutschlands. Das Angebot reicht von Buchhandlungen über Boutiquen bis hin zu großen Kaufhäusern. Das „Dortmunder U“ ist ein Zentrum für Kunst und Kreativität. Im ehemaligen Gär- und Lagerhaus der Dortmunder Union-Brauerei untergebracht, findet sich hier eine einzigartige Mischung aus unterschiedlichsten kulturellen Angeboten.

Studieren in Dortmund

Die Stadt hat eine bunte Hochschullandschaft. Die vielen Studiengänge reichen von Informatik über Soziales bis zu Design oder Wirtschaft. Rund 50.000 Studenten studieren in Dortmund an den verschiedenen Hochschulen. Die Technische Universität Dortmund hat 16 Fakultäten in Natur- und Ingenieurwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften. Die Fachhochschule Dortmund zählt mit rund 12.500 Studenten zu den größten Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen. Die FHöV NRW (Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen) bildet in fünf dualen Studiengängen für den gehobenen Dienst von Kommunal- und Landesverwaltung, Rentenversicherung und Polizei aus. Die International School of Management (ISM) und die FOM Hochschule für Ökologie und Management sind private Hochschulen. Die europaweit erste hochschulübergreifende Ausbildungsstätte für künftige Orchestermusiker ist das Orchesterzentrum/NRW.

Alle Hochschulen in Dortmund

Pro

  • Die Technische Universität und die drei Fachhochschulen machen Dortmund zu der Studienstadt für alle, die nach Studiengängen mit Anwendungsschwerpunkt suchen
  • Dortmund räumt ordentlich auf mit dem Ruhrpott-Klischee – egal ob Kunst im Dortmunder U, Naherholung am Phönixsee oder auf einen Kaffee im hippen Kreuzviertel, hier kriegst du mehr als Mettbrötchen und Dosenbier
  • Eine Einkaufstour auf dem Ost- und Westhellenweg? Ist bei Mietpreisen von 9,60 pro Quadratmeter auf jeden Fall drin!

Contra

  • Du bist Fan des schwarz-gelben Fußballvereins? Sehr gut. Bist du nicht? Naja, muss ja keiner wissen…
  • Die berüchtigte Nordstadt Dortmunds steht gerade irgendwo zwischen Kriminalität, Drogen und Hipster-Gentrifizierung – vorsichtig sein, solltest du trotzdem
  • So richtig „schön“ im klassischen Sinne ist es hier nicht, eher „bodenständig“ - aber wer hat gesagt, dass das schlechter ist?